Email: Die Blind Carbon Copy (Blindkopie, BCC)

E-Mails haben den Weg in den Alltag gefunden. Der richtige Umgang mit Ihnen noch nicht. Viele kennen die Möglichkeit für einen Blindkopie-Versand nicht. Dieser Artikel klärt auf, wie die Blind Carbon Copy, kurz BCC, genutzt wird.

Was bedeutet BCC?

Der Ausdruck Blind Carbon Copy stammt aus dem Umgang mit Papierformularen. Mehrere Durchschläge können so gestaltet sein, dass gewisse Felder leer bleiben, auch wenn auf dem obersten Blatt etwas geschrieben wurde. Auf einem Durchschlag sind vielleicht alle Felder mit ausgefüllt worden (Carbon Copy – Karbonkopie), auf einem zweiten Durchschlag vielleicht nur ausgewählte Felder (Blind Carbon Copy, Blindkopie). Wer diesen zweiten Durchschlag erhält, kann nicht wissen, was in die in der Kopie leer gebliebenen Feldern geschrieben wurde.

Unterschiede zwischen CC und BCC

Bei E-Mails ist es nun so, dass die Empfänger der E-Mail in verschiedene Felder eingetragen werden können: in das An (To)-Feld, in das Kopie (CC)-Feld und in das Blindkopie (BCC)-Feld. Die Empfänger im An-Feld werden direkt angesprochen, die Empfänger im Kopie-Feld und im Blindkopie-Feld werden zur Kenntnis informiert. Der Unterschied: wer im BCC-Feld steht, können die Empfänger in den An- und Kopie-Feldern nicht sehen. Machen wir ein Beispiel.

  1. Martin steht im An-Feld.
  2. Samantha steht im Kopie-Feld.
  3. Dragan und Kemal stehen im Blindkopie-Feld

Martin kann sehen, dass Samantha eine Kopie erhalten hat. Samantha kann erkennen, dass das E-Mail an Martin gerichtet ist. Dragan erkennt, dass das E-Mail an Martin gerichtet ist und eine Kopie an Samantha gesendet wurde, kann aber nicht sehen, dass auch Kemal eine Blindkopie erhalten hat. Dasselbe gilt für Kemal , nur dass dieser nicht sehen kann, dass Dragan auch eine Blindkopie erhalten hat. Weder Martin noch Samantha können sehen, dass Dragan und Kemal eine Blindkopie erhalten haben.

Und was soll das Ganze?

Diskretion. In erster Linie Diskretion. Speziell im Geschäftsleben. Nicht alle Firmenkunden müssen wissen, dass Sie eine Kopie des E-Mails an die Marketing- oder Rechtsabteilung gesandt haben.

Im Privatverkehr können Sie so beispielsweise verhindern, dass eine Rund-Mail gleich auch noch alle Ihre Adressen an alle möglichen Personen liefert. Wie sicher und diskret diese mit E-Mail umgehen, können Sie nicht wissen.

Wo ist das BCC-Feld?

Sie finden es in den meisten E-Mail-Programmen (Outlook, Thunderbird und andere) in der Regel direkt unter dem CC-Feld. In Outlook Express müssen Sie es wahrscheinlich erst hervorzaubern: wählen Sie Neue Mail erstellen, dann «Ansicht», dann «Alle Kopfzeilen». Fortan wird das BCC-Feld immer angezeigt. Wenn Sie die nicht wünschen, gehen Sie genau gleich vor wie beschrieben, das Häkchen vor «Alle Kopfzeilen» wird so entfernt und das BCC-Feld verschwindet wieder.

In Outlook wählen Sie beim Erstellen einer neuen Nachricht «Ansicht», dann «BCC-Feld». Auch hier bleibt diese Einstellung fortan erhalten.

Links zum Thema BCC

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *